Sonntag, 30. Januar 2011

Untergang der "Elsterwerda"- Schlüpper aber nicht aufgetaucht

Das "Schwarze Ballett" reiste am vergangenen Spieltag in die Tonne von Spremberg. So, oder so ähnlich kann man die Spielstätte der Lausitzer treffend bezeichnen, denn bei einer gefühlten Hallendeckenhöhe von 1, 30m kann man schon von einem vortrefflichen Heimvorteil sprechen.

Zunächst ging es gegen die Gastgeber. Da die Einsatzzeiten beim Donnerstagstraining ausgeschnukt wurden, ergab sich die Konstellation, dass der VFH nur mit 7 Spielern anreisen sollte. Lucki war als Konditor und Fahrer vor Ort - und natürlich als Versicherung bei etwaigen rechtlichen Streitereien, konnte aber einen ruhigen Samstag Nachmittag verleben.

Die Rumpftruppe spielte zunächst gut gegen Spremberg auf. Nach einer 17:10 Führung im ersten Durchgang sah es nach einem sicheren Satzgewinn aus. Allerdings ist ja bald Valentinstag und da wir alle Gegner in der BRB-Liga so lieb haben (bis auf Schöneiche) entschieden wir uns, den zahlreich angereisten Fans von Spremberg einen Satzgewinn zu Gute kommen zu lassen. Zumal wir positiv überrascht waren, hier keine UPS-Betriebsversammlung zu erleben. Man wundert sich manchmal, welchen Ärger Jungs in braunen Hemden so machen können... und wir hatten den Spieltag in Elsterwerda ja noch in Erinnerung.

Der zweite Satz verlief dann nach Plan. Der VFH obsiegte und man stellte sich auf ein lockeres 3:1 ein. Aber wie das so manchmal ist, ist der Ball halt runder als man denkt. Letztlich ging das Spiel dann wirklich 3:1 aus, allerdings für Spremberg. Aber es ging ja vorrangig auch darum sich für die Partie gegen Elsterwerda warmzuspielen.

Nun ging es also gegen Elsterwerda und den Vorwurf, sie hätten am Dienstag einen V-Mann geschickt um Schneidies Schlüpper zu klauen, der sich auf Grund der nackten Rückfahrt von Training in den Pub, ob seines nur mit einer Socke bedeckten Gemächts, eine böse Erkältung geholt hat und somit nicht am Spiel teilnehmen konnte. Zudem hatte sich Elsterwerda in dieser Saison sich schon vierer Punkte gegen den VFH bemächtigt, die ihnen nicht zustanden, da das "Schwarze Ballett" sich stets der "Elsterwerda = ein-lockeres-3:0"-Täuschung ausgesetzt sahen. Der Golmer Tank überollte die "Elsterwerda" im ersten Satz wie in besten Zeiten. Ronny wütete am Aufschlag, Torchman setzte seine Angreifer geschickt in Szene und Marci-Man kratzte hinten hoch, was es halt zu kratzen gab.

Im zweiten Satz gönnte sich der VFH dann eine Auszeit. Das lag in erster Linie daran, dass Marci sich nochmal die Haare für die anstehenden Festivitäten machen musste. Auf jeden Fall hatte er dann die Haare schön.

In Durchgang drei und vier versuchte der VFH dann was absolut Neues: Spielen mit klarer Taktik. Das klappte sogar. Wenn das Schwarze Ballet dann auch nur 50% seiner Breakchancen genutzt hätte, wär Elsterwerda wohl nie zweistellig geworden. So aber war es ein enges, spannendes Spiel. Mit zwei technisch wertvollen und mustergültigen Pässen auf Ronny, der wie immer keine Gnade walten lies und niemals Gefangene macht, wurde das Spiel beendet. Hierfür fordert der Autor die Aufnahme in den Deutschen Zuspieltechnik-Rat, denn das Prädikat technisch "weltklasse" ist wohl noch untertrieben. Zu erwähnen ist natürlich auch der Thomas-Schulze-Gedächtnis-Killer-Block zum 23:22 für die Uniteds aus Golm. 3:1 hieß es am Ende für die Hauptstädter. Allerdings sollten einzelne Elsterwerderaner Spieler ihr eigenes Verhalten auf dem Spielfeld mal überdenken und auch Schiedsrichter konsequenter solch Verhalten ahnden, wenn dies direkt vor seinen Augen und Ohren passiert. (siehe auch Spielbericht ESV).

Auf jeden Fall war es wieder ein netter Ausflug der Altherren aus Golm. Sie gewannen in den Kategorien "Schönstes Zuspiel", "Bester Killer-Block", "Beste Pöbeleien" und "Schönste Haare".

Für Sie aus Spremberg berichtete Master P.

Kommentare:

  1. Irgendwie tut mir Georg ja schon ein wenig leid: Erst gestern den ganzen Tag die Pfeifen(den) nich bepöbelt (Warum eigentlich nich???) und dann wieder zu spät zum Spielbericht schreiben gekommen! ;) Da fällt mir ein, wolltest du nich noch den Schirineuling loben, Marci? Ansonsten "scheeen wie imma"!

    AntwortenLöschen
  2. Ich sollte meine Feder an den Nagel hängen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Davon solltest du dann aber bitte nen Foto posten - kann mir echt nich vorstellen, wie das gehen soll! :P

    AntwortenLöschen
  4. Was heißt denn hier übrigens "Altherren" ... so alt fühle ich mich noch gar nicht. Wie wärs denn eherenhalber mit "Senilitätsabordnung" oder "Rentnergang", oder vielleicht "Seniorenbatallion" :P

    AntwortenLöschen