Sonntag, 11. August 2013

Das Säbelrasseln beginnt

Die propagandistische Sommerpause neigt sich dem Ende, die alten Feindbilder werden entstaubt und dekorativ platziert und im Training wird bereits intensiv am "angemessenen kommunikativen Umgang mit gegnerischen Spielern" gearbeitet. Denn mit dem neuen Namen USV Potsdam II verpflichtet sich die Mannschaft nicht nur, an den legendären sportlichen Erfolg der Idole von damals anzuknüpfen, sondern sich auch in die Tradition gemäß dem Wahlspruch "Arroganz hat einen Namen" zu stellen und ihm die gebührende Ehre zuteil werden zu lassen.
Bis zum offiziellen Trainingsauftakt am 27.August erfolgt die physische Vorbereitung individuell, so dass die taktischen Aspekte und technischen Details auf dem gewohnt hohen athletischen Niveau einstudiert werden können. Die neue Saison wird der USV Potsdam II dann am 21.September mit einem Heimspiel gegen unsere tatsächlichen, die blau-weißen, Freunde aus Brandenburg und den Aufsteiger SV Schulzendorf eröffnen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten